Förderung von Bildung, Kultur und Sprache

Mitreden. Mitgestalten.

Die Erfahrungen des Vereins IKEMBA haben gezeigt, dass Sprachbarrieren und Scham Hindernisse für Migrant_innen sind, wodurch sie von bildungs- oder gesundheitsfördernden Angeboten oft ausgeschlossen bleiben. Aus diesem Grund bietet der Verein IKEMBA zusätzlich zur Outreach-Arbeit spezielle Empowerment-Maßnahmen an, die diese Menschen unterstützen und befähigen sollen, in Zukunft eigenständig Sprach- und Bildungsangebote anzunehmen, um so am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können.

Ansprechpartner bei IKEMBA für die Förderung von Bildung, Kultur und Sprache:

Mag.ª Inga Tomantschger, MA
Tel.: +43 (0)316/228113

Deutsch – ABC für Integration: Deutsch – Als bessere Chance für Integration

Da der Erwerb der deutschen Sprache für eine erfolgreiche gesellschaftliche und arbeitsmarktpolitische Integration von großer Bedeutung ist, ist ein zentrales Ziel des Projekts die Deutschkenntnisse von Männern und Frauen zu verbessern und zu festigen. Zu diesem Zweck werden Kurse auf A1-Niveau angeboten.

Deutschkurse für Asylwerber_innen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr in der Grundversorgung durch das Land Steiermark:

Fördergeber:

GEDELE – Gemeinsam Deutsch lernen

Durch die niederschwelligen Empowerment-Kommunikationskurse für Frauen und Männer wird es auch für Menschen mit geringen Lese- und Schreibkenntnissen möglich, Kommunikationskompetenzen auf Deutsch zu erwerben oder zu verbessern – das gilt auch für Personen mit Kinderbetreuungspflichten und / oder für jene, die auf ein geschlechtergetrenntes Setting angewiesen sind. Auch Migrant_innen im höheren Erwachsenenalter, die keinen positiven Zugang zu Bildung haben, können von diesen Kursen erheblich profitieren.

Fördergeber:

Schatz Graz

Graz bietet einen Schatz kultureller und sprachlicher Vielfalt. Das Projekt will Migrant_innen zu dieser Vielfalt Zugang verschaffen. Durch Outreach-Arbeit und den Einsatz von erfahrenen Kulturlots_innen wird die Teilnahme von bisher von Kunst- und Kulturangeboten ausgeschlossenen Migrant_innen gefördert. Gezielte Kulturvermittlung soll zur Teilnahme motivieren, kulturelles Verständnis vertiefen und Diskurse fördern.

Fördergeber: