Angebot zur Familien- und Jugendförderung

DIENSTLEISTUNG – JUGENDWOHLFAHRT

1. Jugendwohlfahrt - Angebot der Sozialpädagogischen Familienbetreuung in Kooperation mit dem Amt für Jugend und Familie und anderen Träger-Organisationen im Rahmen der Sozialraumorientierung in Graz.

Bei Bedarf kontaktieren Sie bitte Mag. Livinus Nwoha, Tel.: 0650/6360262, E-Mail: nwoha@ikemba.at

Wir sind SpezialistInnen und machen Begleitungen bei Fragen und Problemen, falls diese im Zusammenleben zwischen Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft entstehen. Unser Angebot umfasst deshalb Vorfeldarbeit, situative Begleitung und individuelle oder gruppale Nachbetreuung. Die Schärfung von Situations- und Ressourcenwahrnehmung, das Erfahren von Selbststärkung und das Erleben von Selbstbefähigung und Selbstwirksamkeit sind wichtige Ziele. Vernetzung, Austauschlernen und Weiterbildung komplettieren unsere Dienstleistung im Jugendwohlfahrts-Bereich.

Der Verein IKEMBA ist zentraler Dienst und Kooperationspartner in allen 4 Sozialräumen in Graz durch das Amt der Steiermärkischen Landesregierung gemäß der Steiermärkischen Jugendwohlfahrt-Durchführungsverordnung – StJWG-DVO idF. Der Novelle LGBl. Nr. 42/2011

» weiterlesen

2. Projekte zur Familien- und Jugendarbeit:

Kaum eine andere gesellschaftliche Institution ist so sehr von Modernisierungs- und Wandlungsprozessen betroffenen wie die heutige Familie. Durch Migration, also sozialen und gesellschaftlichen Wandel, ist das System Familie ins Wanken geraten. Kinder mit Migrationsgeschichte werden als Kinder zwischen zwei Kulturen aufwachsen. Vielseitige Probleme entstehen aus dieser Situation, nicht zuletzt im schulischen Bereich. Schulabbruch und Arbeitslosigkeit sind nicht selten eine Folge davon.

Die Förderung der Familien, der Jugendlichen und Kinder durch maßgeschneiderte Projekte ist uns sehr wichtig. Daher hat IKEMBA sich zur Aufgabe gemacht, diese Kinder, Jugendlichen und deren Familie auch dort abzuholen, wo sie gerade stehen, ihre Stärken und Potenziale aufzuzeigen, damit sie ihren eigenen Weg zur Partizipation und Teilhabe an der Gesellschaft finden.

Projekt "IKOJA - Interkulturelle Offene Jugendarbeit"

Freizeit selbstbestimmt gestalten, bedeutet auch Freizeitangebote zu kennen und Vereine, die professionell Sport vermitteln, zu entdecken, auszuprobieren und dann eigene Wege zu gehen. Dieses Projekt wird vom Sportministerium und vom Land Steiermark (FA 6A - Bildung und Gesellschaft) gefördert.

Ansprechperson: Mag.a Inga Tomantschger, MA, Tel.: 0316 / 228 113

» weiterlesen